Unser B-Wurf vom 28.12.2009

Am Montag, dem 28.12.2009 ist unser B-Wurf mit zwei munteren und gesunden Welpen, einem Schwarz­tiger-Rüden und einer schwarz-roten Hündin, zur Welt gekommen.

Vater der Welpen ist unser Schwarziger-Kurzhaar-Zwergteckel-Rüde

SchwPoR/20-Sieger 2008
Attila vom schwarzen Keiler FCI 03K7806K/Zw V) V KöSg
Sfk BHP-G Sp WaT SchwhK SchwhK/40 SchwPoR/20
WUT-SchwPoR/20 StiJ BhN/F JEP-BaWü

Stolze Mutter ist unsere schwarz-rote Kurzhaar-Zwergteckel-Hündin 

LJS 2008 DTK-JCh 2008 WUT-JCh 2008 LS 2008 LS 2009
DTK-Ch 2009 VDH-Ch 2009 WUT-Ch 2009 LS 2010

Qundry vom Erbprinz 07Z0013K/Zw (V) V KöV
Sfk BHP-G BHPS-G Sp SchwhK/40 SchwPoR/20 VpoSp KSchlH JEP-BaWü

Die Welpen werden im Zuchtbuch des Deutschen Teckelklubs 1888 e.V. unter folgenden Namen eingetragen:

  • Buntspecht-Mephisto von Attila vom schwarzen Keiler FCI (Rüde)

  • Blitznervinchen-Heli aus Qundry vom schwarzen Keiler FCI (Hündin)

 

Buntspecht-Mephisto von Attila                           Blitznervinchen-Heli aus Qundry  

Wieso diese Namen? Viele der alten Züchter aus den ersten Jahren der Teckelzucht hatten ziemlich viel Phantasie und Humor bei der Namenswahl für ihre Teckel, wie aus den alten Stammbüchern zu entnehmen ist. Diese alten Namen sind etwas Besonderes, schon allein weil sie sich vom üblichen Namensallerlei und den heutzutage leider immer stärker ver­brei­teten unsinnigen Anglizismen abheben. Wir wollen im Rahmen unserer kleinen Zucht diese alten und gleichermaßen traditionellen wie auch humorvollen Namen im Bewusst­sein halten.

Im Teckel-Stammbuch Band XXI von 1910 ist unter Nr. 10697 der am 07.09.1907 nach Püster 9979 aus Dacki 7790 gewölfte Schwarztiger-Kurzhaarteckelrüde Buntspecht ein­ge­tragen. Der Züchter Förster Faudt hat seinen Tiger treffend und humorvoll benannt. Wir sind der Auffassung, dass ein Schwarztiger auch heute noch diesen Namen tragen kann.

Im Teckel-Stammbuch Band XIV von 1903 ist unter Nr. 5802 eine Kurzhaarteckel-Hündin namens Blitznervinchen von Waldmannsruh eingetragen. Ihr Vater heißt Blitz, ihre Mutter Gold-Nervinchen. Der Züchter hat die Namen der Elterntiere kombiniert und heraus kam eben das Blitznervinchen. Ein schöner Name, den eine Hündin auch über 100 Jahre später tragen kann.

Unser erster Teckel ist Heli, die mittlerweile über 10 Jahre alt ist. Kurz darauf kam dann unser im Jahr 2004 tödlich verunfallte Mephisto dazu. Es folgten Attila und Qundry, die bei­den Elterntiere dieses Wurfs. Mit den Namen der Welpen sollen unsere bisherigen Teckel, die Rüden Mephisto und Attila und die Hündinnen Heli und Qundry verewigt werden.

Grafik: Gewichtsentwicklung der Welpen


Unser Buntspecht ist am 14.03.2010 in sein neues Heim nach Aalen gezogen. Hier war er erst einmal als Familiendackel tätig, er wurde aber auch gleich auf seinen späteren Beruf als Jagdhund vorbereitet.

Bereits zwei Tage vorher, am12.03.2010 ist unser Blitznervinchen in ihr neues Heim nach Bruchsal gezogen. Dort macht sie jetzt eine große Karriere als Familien- und Bürodackel. Wo ihr Frauchen ist, ist auch die Kleine. Noch nicht ganz klar ist, ob Frauchen die Chefin im Büro geblieben ist oder ob Blitznervinchen den Posten übernommen hat.


 


 

Unser Account bei Facebook und Twitter

Wir haben unseren Account bei Facebook und Twitter dauerhaft gelöscht, da wir weder Lust noch Zeit haben, diese Systeme zu pflegen und uns außerdem gerade bei Facebook von dem ganzen dort verbreiteten Unsinn wie Werbung, Einladungen zu Spielen und/oder anderen Aktivitäten sowie Freundschaftsanfragen uns unbekannter Perso­nen belästigt fühlten. Außerdem wollen wir Datenkraken wie Facebook, Twitter und Konsorten nicht auch noch aktiv unterstützen. Freunde haben wir übrigens im richtigen Leben, dazu brauchen wir kein Facebook, und außerdem:

"Viele Freude bei Facebook ist wie ein Platz am Wichtige-Leute-Tisch im Irrenhaus!"

© 2018 Kurzhaar-Zwergteckel vom schwarzen Keiler FCI - Concept+Design © 2018 by Mephisto