Unser C-Wurf vom 06.04.2011

Nach unserem B-Wurf vom 28.12.2009 haben wir erst einmal eine Pause gemacht und Qundrys Hitze im Sommer 2010 ausgelassen, auch wenn unsere Qundry mit ihrem ers­ten Wurf - dem B-Wurf mit 2 Welpen - keinerlei Probleme hatte und nach dem Absäugen nach 10 Wochen körperlich bereits wieder so fit war, dass sie bereits am 21.03.2010 - ge­rade erst eine Woche nach dem Auszug der Welpen - beim DTK-Landesverband Rlp/Saar in Kaisersesch/Eifel den Titel Landessieger 2010 Rheinland-Pfalz/Saar erhielt.

Die Zuchtbestimmungen des DTK schützen die Hündinnen vor Ausbeutung durch ständi­ges Belegen, sind andererseits aber flexibel. Während manch andere Zuchtvereine starr vorschreiben, dass zwischen jedem Belegen eine Hitze übergangen werden muss, ist es im DTK durchaus erlaubt, eine Hündin bei entsprechender Konstitution in zwei aufein­an­der­ folgenden Hitzen zu belegen, dann muss aber anschließend eine längere Zuchtpause eingehalten werden.

Auch bei Qundry sprach nichts gegen ein Belegen gleich bei der nächsten Hitze. Weil die Welpen des C-Wurfs aber nicht in den Winter hinein aufwachsen sollten und Qundry auch noch auf Prüfungen geführt werden sollte, wurde schon aus praktischen Erwägungen die Sommerhitze 2010 bis zum erneuten Belegen ausgelassen. Anfang Februar 2011 stellte sich dann die Standhitze ein und Qundry wurde am 02.02. und am 04.02.2011 von unse­rem Attila gedeckt. Am Mittwoch, dem 06.04.2011 fielen dann 2 Welpen, ein Rüde und eine Hündin, beide schwarz-rot.

Vater der Welpen ist wie schon im B-Wurf unser Schwarziger-Kurzhaar-Zwergteckel-Rüde

Bundessuchen-Sieger 2010 SchwPoR/20-Sieger 2008
Attila vom schwarzen Keiler FCI 03K7806K/Zw GTB 72/2010 (V) V KöSg
Sfk BHP-G Sp WaT BhFK/95 SchwhK SchwhK/40 SchwPoR/20
WUT-SchwPoR/20 VpoSp StiJ BhN/F KSchlH JEP-BaWü

Stolze Mutter ist unsere schwarz-rote Kurzhaar-Zwergteckel-Hündin 

LJS 2008 DTK-JCh 2008 WUT-JCh 2008 LS 2008 LS 2009
DTK-Ch 2009 VDH-Ch 2009 WUT-Ch 2009 LS 2010 CIB 2010 CIE 2010
SchwPoR/40-Sieger 2010

Qundry vom Erbprinz 07Z0013K/Zw (V) V KöV
Sfk BHP-G BHPS-G Sp SchwhK/40 SchwPoR/20
SchwPoR/40 VpoSp KSchlH JEP-BaWü

Die Welpen werden im Zuchtbuch des Deutschen Teckelklubs 1888 e.V. unter folgenden Namen eingetragen:

  • Chorinsuchensiegersohn Attila II von Attila vulgo Mephisto (Rüde) und
  • Cratzbürste-Heli aus Qundry vom schwarzen Keiler FCI (Hündin)

Chorinsuchensiegersohn Attila II                         Cratzbürste-Heli aus Qundry      

Wieso diese Namen? Viele der alten Züchter aus den ersten Jahren der Teckelzucht hatten ziemlich viel Phantasie und Humor bei der Namenswahl für ihre Teckel, wie aus den alten Stammbüchern zu entnehmen ist. Diese alten Namen sind etwas ganz Besonderes, alleine schon weil sie sich vom üblichen Namensallerlei und den heutzutage leider immer stärker verbreiteten unsinnigen Anglizismen abheben. Wir wollen im Rahmen unserer kleinen Zucht diese alten und gleichermaßen traditionellen wie auch humorvollen Namen im Bewusstsein halten. Dementspechend tragen die Welpen unseres B-Wurfs von 2009 die Namen "Buntspecht-Mephisto von Attila" und "Blitznervinchen-Heli aus Qundry".

Im C-Wurf setzen wir diese Tradition mit der Hündin "Cratzbürste-Heli aus Qundry" fort. Kratzbürste ist ein alter Teckelname, unter dem erstmals eine Hündin im Stammbuch Band V von 1894 unter Nr. 1543 eingetragen wurde. Auch unter den Vorfahren von Attila und Qundry ist eine Hündin namens Kratzbürste zu finden, die im Stammbuch Band XXIV von 1913 unter Nr. 13187 eingetragene Kratzbürste, eine Tochter des zu seiner Zeit le­gen­dären Mentor Ditmarsia 8060 und der aus der Stuttgarter Zucht von Franz Hof stam­men­den Semmel 10797. Letztgenannte Kratzbürste, die am 04.04.1911 gewölft wurde und damit fast auf den Tag genau 100 Jahre älter als unsere Cratzbürste ist, befand sich im Besitz von Max Reinhold aus Besigheim/Württemberg (Zwinger Besigheim), einem der bedeutendsten Züchter der Anfangsjahre der Teckelei. Dass wegen des C-Wurf aus der Kratzbürste eine Cratzbürste geworden ist, die mit Heli und Qundry auch die Namen meiner beiden Hündinnen - ihrer Großmutter väterlicherseits und ihrer Mutter - trägt, ist den äußeren Umständen geschuldet und kann sicherlich hingenommen werden.

Mit dem "Chorinsuchensiegersohn Attila II von Attila vulgo Mephisto" wollen wir unseren Attila wie auch unseren verstorbenen Mephisto auch im Na­men von Attilas Nachkommen fortleben lassen und ihm ein bleibendes Denkmal setzen. Unser kleiner Attila vertrat den Dachshundklub Württemberg und Hohenzollern bei der 35. Bundessieger-Suche des DTK in Chorin - der 20. Chorin­suche am 11.09.2010. Er absolvier­te diese höchst anspruchs­volle Prüfung mit vollen 100 Punkten im 1. Preis, wofür ihm vom Deutschen Teckelklub der Titel des Bundessuchen­­­­­siegers, der bedeutendste Tagestitel des DTK im Jagdgebrauch, verliehen wurde. Zwar stand der Name schon am Abend des 11.09.2010 fest, aber so wie sich der Kleine bereits entwickelt, scheint er alle Anlagen zu haben, um seinem Name alle Ehren zu machen.


Grafik: Gewichtsentwicklung der Welpen

Chorinsuchensiegersohn Attila II von Attila vulgo Mephisto hat ein neues Zuhause in Aalen im Ostalbkreis bei seinem Bruder Buntspecht-Mephisto von Attila gefunden. Und unsere kleine Cratzbürste-Heli aus Qundry lebt jetzt glücklich und zufrieden in St. Georgen im Schwarzwald in einem Langhaardackelrudel.


  


 

Unser Account bei Facebook und Twitter

Wir haben unseren Account bei Facebook und Twitter dauerhaft gelöscht, da wir weder Lust noch Zeit haben, diese Systeme zu pflegen und uns außerdem gerade bei Facebook von dem ganzen dort verbreiteten Unsinn wie Werbung, Einladungen zu Spielen und/oder anderen Aktivitäten sowie Freundschaftsanfragen uns unbekannter Perso­nen belästigt fühlten. Außerdem wollen wir Datenkraken wie Facebook, Twitter und Konsorten nicht auch noch aktiv unterstützen. Freunde haben wir übrigens im richtigen Leben, dazu brauchen wir kein Facebook, und außerdem:

"Viele Freude bei Facebook ist wie ein Platz am Wichtige-Leute-Tisch im Irrenhaus!"

© 2018 Kurzhaar-Zwergteckel vom schwarzen Keiler FCI - Concept+Design © 2018 by Mephisto