Unser D-Wurf vom 02.06.2012

Nach unserem B-Wurf vom 28.12.2009 und unserem C-Wurf vom 06.04.2011 mit jeweils zwei Welpen hat unsere Qundry mit dem D-Wurf nun ihren dritten Wurf mit fünf Welpen.

Vater der Welpen ist wie schon im B- und C-Wurf unser eigener Zwergteckel-Rüde

Bundessuchen-Sieger 2010 SchwPoR/20-Sieger 2008 LS-Vet 2012
Attila vom schwarzen Keiler FCI 03K7806K/Zw GTB 72/2010 (V) V KöSg
Sfk BHP-G Sp WaT BhFK/95 SchwhK SchwhK/40 SchwPoR/20
WUT-SchwPoR/20 VpoSp StiJ BhN/F KSchlH JEP-BaWü

Stolze Mutter ist unsere schwarz-rote Kurzhaar-Zwergteckel-Hündin 

LJS 2008 DTK-JCh 2008 WUT-JCh 2008 LS 2008 LS 2009
DTK-Ch 2009 VDH-Ch 2009 WUT-Ch 2009 LS 2010 CIB 2010 CIE 2010
SchwPoR/40-Sieger 2010

Qundry vom Erbprinz 07Z0013K/Zw (V) V KöV
Sfk BHP-G BHPS-G Sp WaT SchwhKF SchwhK/40 SchwPoR/20
SchwPoR/40 VpoSp KSchlH JEP-BaWü

Die Welpen werden im Zuchtbuch des Deutschen Teckelklubs 1888 e.V. - voraussichtlich unter folgenden Namen - eingetragen:

  • Deifelsblitz Mephisto von Attila vom schwarzen Keiler FCI (Rd., schwr.)

  • Drauf und Dran Mephisto von Attila vom schwarzen Keiler FCI (Rd., schwr.)

  • Dudadumeine Heli aus Qundry vom schwarzen Keiler FCI (Hd., schtg.)

  • Drallewatsch Heli aus Qundry vom schwarzen Keiler FCI (Hd., schtg.)

  • Dachs-Württemberg Mephisto von Attila vom schwarzen Keiler FCI (Rd., schtg.)

Wieso diese Namen? Viele der alten Züchter aus den ersten Jahren der Teckelzucht hatten ziemlich viel Phantasie und Humor bei der Namenswahl für ihre Teckel, wie aus den alten Stammbüchern zu entnehmen ist. Diese alten Namen sind etwas Besonderes, schon allein weil sie sich vom üblichen Namensallerlei und den heutzutage leider immer stärker ver­brei­teten unsinnigen Anglizismen abheben. Wir wollen im Rahmen unserer kleinen Zucht diese alten und gleichermaßen traditionellen wie auch humorvollen Namen im Bewusst­sein halten.

Grafik: Gewichtsentwicklung der Welpen


Alle fünf Welpen haben ein liebevolles neues Zuhause gefunden.

Zuerst sind Dachs-Württemberg und Dudadumeine ausgezogen. Beide wohnen jetzt, nur ca. 500m voneinander entfernt, bei zwei Familien in Bech, einem kleinen Ort im Groß­­her­zog­tum Luxemburg, wo sie als Familien- und Jagdhunde geführt werden.

Es folgte Drauf und Dran, der jetzt im Zentrum der Bayerischen München als Begleit- und Büro­dackel von seinem Frauchen verwöhnt wird und in guter alter Bayerischer Bier­dackel­tradition die dortigen Biergärten und den englischen Garten unsicher macht.

Deifelsblitz ist in der Region geblieben, er hat einen ganz tollen Platz bei einer Familie in Mössingen gefunden - der Stadt, die von sich behauptet an dem Fleckchen Erde zu sein, wo die Alb am erhabensten ist und die Blumen am schönsten blühen.

Als letzte hat Drallewatsch unser Rudel in Richtung Mundelsheim am Neckar verlassen, sie bleibt also wie ihr Bruder Deifelsblitz ein Schwabendackel. Ihr neues Frauchen liebt und ver­wöhnt sie ganz mächtig und freut sich schon auf den im Frühjahr 2013 beginnenden Begleithundekurs bei der Sektion Neckar-Enz. Da sich auch Jäger im familiären Umfeld be­fin­den, wird die Kleine vielleicht auch noch jagdlich ausgebildet und geführt.


 

Unser Account bei Facebook und Twitter

Wir haben unseren Account bei Facebook und Twitter dauerhaft gelöscht, da wir weder Lust noch Zeit haben, diese Systeme zu pflegen und uns außerdem gerade bei Facebook von dem ganzen dort verbreiteten Unsinn wie Werbung, Einladungen zu Spielen und/oder anderen Aktivitäten sowie Freundschaftsanfragen uns unbekannter Perso­nen belästigt fühlten. Außerdem wollen wir Datenkraken wie Facebook, Twitter und Konsorten nicht auch noch aktiv unterstützen. Freunde haben wir übrigens im richtigen Leben, dazu brauchen wir kein Facebook, und außerdem:

"Viele Freude bei Facebook ist wie ein Platz am Wichtige-Leute-Tisch im Irrenhaus!"

© 2018 Kurzhaar-Zwergteckel vom schwarzen Keiler FCI - Concept+Design © 2018 by Mephisto